10 Januar 2011 0 Comments

Mustang Gutschein Köln

Ein paar Ideen für alle die in Köln einen Mustang Gutschein einlösen möchten, was bei uns derzeit leider noch nicht möglich ist, aber wir arbeiten daran. Bis dahin schon mal ein paar Tipps was alles mit einem Mustang in Köln besichtigt werden kann.

Köln, die Faschingsmetropole oder wie man vor Ort sagt, Karneval. “Da simmer dabei, dat is prihima, viva Colonia, wir lieben das Leben, die Liebe und die Lust, wir glauben an den lieben Gott und haben auch immer Durst!” Wie philosophisch. Dennoch, es kommt ein gewisses Freiheitsgefühl auf. Zumindest ein „das Leben genießen“ Gefühl. Da gibt es doch nichts besseres, als aus dem Alltag ausbrechen und sich einen schon längst ersehnten Traum wahr machen. Ein Mustang Cabrio mieten und durch Köln cruisen.

Die schöne Stadt am Rhein bietet einiges Sehenswertes. Mit dem Mustang wird man mit Sicherheit auch auffallen und manchen Jeck gegen die Laterne laufen lassen, weil er dem Auto zu lange hinterher schaut. Zum Pflichtprogramm in Köln gehört natürlich der Kölner Dom. Der Kölner Dom ist mit seinen zwei 157 m hohen Türmen seit Jahrhunderten das Wahrzeichen Kölns. Er ist eines der bekanntesten Architekturdenkmäler Deutschlands. 632 Jahre wurde an der Kathedrale gebaut. Direkt am Hauptbahnhof befinden sich zudem große Museen und hier beginnt auch das Einkaufsviertel. Geht man die erst die Hohe Straße und dann die Schildergasse entlang, dann kommt man an unzähligen Geschäften vorbei. Köln hat eine sehr langgezogene Einkaufspassage. Am besten man parkt sein Ponycar in der Nähe des Bahnhofs und läuft von da aus durch die schönen Gassen der inneren City.

Nach dem Shoppingausflug braucht man eine Stärkung. Dazu fährt man am besten etwas aus der Innenstadt heraus, Richtung Rodenkirchen. Dort findet man das Settantotto von Ex-BroSis Sänger Giovanni Zarella. Dort kann man genüsslich essen und trifft vielleicht sogar den Inhaber mit seiner bezaubernden Frau, Jana Ina. Gestärkt und unterhalten würde ich einen Ausflug in den Norden der Altstadt zur Eigelstein Torburg vorschlagen. Drei Türme der Kölner Stadtmauern aus dem Mittelalter sind hier recht gut erhalten und eine Besichtigung wert. Fährt man dann erneut Richtung Süden am Hauptbahnhof vorbei, kommt man zum Kölner Rathaus. Das Rathaus wurde 1330 erbaut, wobei die Renaissancelaube und der Turm nachträglich angefügt wurden. Durch den Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude nämlich stark beschädigt. Bis 1972 wurde es aber wieder vollkommen restauriert und hergerichtet. Bevor es dann zum Abend hin geht, würde ich einen Besuch im Rhein-Energie-Stadion vorschlagen. Hier kann man eine Stadionbesichtigung machen. Das Stadion ist mit dem Mustang leicht zu erreichen. Immer Richtung Braunsfeld orientieren und nach 6 km ist man dann direkt am Stadion.

Abends würde ich persönlich einen Aufenthalt als Zuschauer in einer der unzähligen Fernsehshows, die in Köln abgedreht werden, vorschlagen. In Köln Mühlheim zum Beispiel, könnte man vorher noch genüsslich einen Happen essen gehen und dann zu TvTotal oder einer anderen Sendung, die dort produziert wird, fahren. Natürlich sollte man sich im Vorhinein Karten für den jeweiligen Event besorgen. Dann ist der Tag auch schon vorbei. Der klassische Mustang hat einen sicher und vor allem mit nostalgischem Flair von Ort zu Ort gebracht. Es ist schon schade, ihn wieder abgeben zu müssen, aber es war ein beeindruckendes Erlebnis.
Als kleinen Tipp am Rande. Am 13. und 14. April 2011 ist Mario Barth in Köln. Vielleicht ist ja genau der Zeitraum, in dem Sie die Tour machen wollen, nur eben mit dem Besuch des Mario Barth Auftritts, anstatt TvTotal o.Ä.. Viel Spaß in der Stadt der Jecken.

Leave a Reply